Fernöstlich ist fastgleich Fernwestlich

1975104_630297413705314_511947794_n

Warum ist eigentlich Feng Shui fernöstlich? Oberflächlich ja….  der Begriff zumindest ist wohl dort entstanden. Da muss man wohl tiefer graben. Was ist denn dort entstanden?

Beobachtungen der Natur, der Formen und Farben  –  und die damit verbundene  Wirkung auf den Mensch.

Das gibt es fernwestlich auch,wenn man es von Osten aus betrachtet……    Bauernregeln, Leben nach dem Mond, Wetter und Tierbeobachtungen, Rutengänger etc. …. Heißt nur anders. Andere Kulturen, andere Ausdrücke, aber letztlich erforschen wir schon lange die Natur und unsere Umgebung und richten uns darauf ein. Wer pfanzt schon eine Rose in einen Teich?

Und wenn man versehentlich doch mal eine Rose in den Teich gepflanzt hat, gibt es ja noch Feng Shui  😉

Ich komm aus Osten…

und Südosten. Da kannst du nichts gegen machen. Holzenergie tut das einfach und das schon ewig. Aufsteigend am Morgen, bis kurz vor Mittag. Aufstrebend ist auch die Form, genau wie der dazugehörige Mensch. Grün- ja, der Mensch manchmal auch. Deshalb expandiert er gerne und braucht Platz und Freiheit für seine Kreativität..    Und seine vier anderen Spielgefährten mit denen er am liebsten unterwegs ist.  Holz ist tief verwurzelt, sei es als Baum ( Yang-Holz) oder als Rankpflanze (Yin-Holz).  Es kann sich vehement an etwas festhalten, mit Starrsinn und Ausdauer………    und wenn man nicht aufpasst, schlägt es auch schon mal aus. Ganz entfernen wird man es nur mit roher Gewalt. Mit einer Überschwemmung zum Beispiel oder einer Feuersbrunst…     aber selbst dann, sind wohl spätestens im nächsten Jahr die ersten zarten grünen Spitzen wieder zu sehen…..    😉

10288752_647781178623604_1256649653018991511_n

Alle beieinander haben…. No. 10

……und wenn wir sie nun alle beieinander haben?

turtle on white backgroundbengal tiger isolatedDragon Statue - Isolated  Magic firebird         

…..haben wir auf jeden Fall, egal wie sie bei uns aussehen! Wichtig ist nur, dass wir sie nicht vergessen, uns um sie kümmern, denn dann kümmern wir uns um uns selbst…..    wie bleibt jedem selber überlassen und findet sich im Leben wieder.  Das ist sicher.

                                           

Komm ruhig näher…. No. 8

Dragon Statue - Isolated

Nein, nicht der hauseigene Drache  😉  wir wissen ja, daß das eigentlich die Miezekatze ist und auch wie man sie pflegt.   ….  ich bin der Herr des Hauses. Mutig, stark –  und ich beschütze meine Familie. Du findest mich auf der rechten Seite des Hauses. Im Idealfall etwas höher angelegt als der Tiger und stabil gestaltet. Dafür kommen Bäume in Frage oder auch Häuser. Alles was Männlichkeit darstellt ( Werkstatt oder Garage, je nach Geschmack des Mannes und Persönlichkeit) Schön sind auch Dinge im Zusammenhang mit der Karriere, damit ist die Familie dann auch gut versorgt. Mal hinschauen…  wer kümmert sich um den Bereich? Auch ein Drache braucht Pflege und muss sich ab und zu die Schuppen abstreifen und die Flügel ausstrecken. Sonst speiht er irgendwann Feuer.

Und an alle Damen des Hauses….    bitte darauf achten, dass der Drache nicht zu sehr „blüht“, denn dass könnten auch andere Damen nett finden.

„Der Rücken“ oder wer Tiere mag „Die Schildkröte“ No.6

Um nochmal auf die Doggen Dame einzugehen…..         zeigt sie doch, wie wichtig eine gute Formenschule ist. Im Restaurant, im Büro,  am Schreibtisch,  im Schlafzimmer…   ja da auch……    auf dem Grundstück, bei Verhandlungen und allen erdenklichen Events.

Wenn die Formenschule stimmt, hat man schon ganz viel   –  sehr viel –   für sich erreicht!

Es lohnt sich mal zu schauen, denn was ist eigentlich wenn ich keinen stabilen Rücken habe?   Am Haus…..   na?  Rückenprobleme?      Oder bei der Arbeit?  Kommt immer jemand von hinten?    Oder bei Verhandlungen?   Kein Standing?

Also egal wo ich bin, immer einen guten Platz aussuchen !…..   man kann ja auch mal neugierig schauen, wie es bei anderen so ist, was da  passiert….  😉  wenn die bei einem Event mitten im Raum stehen. Gar mit dem Rücken zur Tür. Ich wette die schauen sich ständig um oder werden ewig gestört…   „Darf ich mal durch“….   oder schlimmer noch – angerempelt!!    Wie unangenehm.

Verfeinern kann man das ganze noch, indem man die Tür und den Raum im gesamten Überblick hat.

Das Bedürfnis nach Schutz hat man damit auf jeden Fall bedient und die Schildkröte ist happy das sie endlich zum Zuge kommt…   denn Sie beinhaltet das Prinzip von Schutz und Gesundheit  –   unser Fundament!

Ob sich Tiger und Drache mit der „Kröte“  vertragen …   schauen wir mal.

turtle on white background

Doggenfachfrau für Feng Shui No.5

gentil le chienchien

..gesehen hat man dieses Bild ja schön öfter. Ich unterstelle mal aus eigener Erfahrung, dass es sich um eine Doggendame handelt, die es sich sehr gemütlich eingerichtet hat. Und vielleicht mit etwas Egoismus ihre Seite (links) dominant gestaltet hat.  Etwa mit einem Feng Shui Berater?  Könnte man meinen, jedenfalls hat sie…   ob sie es weiß oder nicht….   das Lehnstuhlprinzip angewendet. Ein gut geschützter Rücken, eine starke linke weibliche Seite ( Sie ist schon der Chef ). Zum anlehnen gibt es dann eine fast gleichwertige rechte männliche Seite…. (das sollte eigentlich andersrum sein 😉 )    und den Überblick über alles was passiert hat sie auch noch…    das nenn ich mal gutes Feng Shui..   aber jedem wie er es mag und wie es gefällt…      Individualität soll sich darstellen und das hat sie perfekt hinbekommen…..