Doggenfachfrau für Feng Shui No.5

gentil le chienchien

..gesehen hat man dieses Bild ja schön öfter. Ich unterstelle mal aus eigener Erfahrung, dass es sich um eine Doggendame handelt, die es sich sehr gemütlich eingerichtet hat. Und vielleicht mit etwas Egoismus ihre Seite (links) dominant gestaltet hat.  Etwa mit einem Feng Shui Berater?  Könnte man meinen, jedenfalls hat sie…   ob sie es weiß oder nicht….   das Lehnstuhlprinzip angewendet. Ein gut geschützter Rücken, eine starke linke weibliche Seite ( Sie ist schon der Chef ). Zum anlehnen gibt es dann eine fast gleichwertige rechte männliche Seite…. (das sollte eigentlich andersrum sein 😉 )    und den Überblick über alles was passiert hat sie auch noch…    das nenn ich mal gutes Feng Shui..   aber jedem wie er es mag und wie es gefällt…      Individualität soll sich darstellen und das hat sie perfekt hinbekommen…..

 

 

Spieglein Spieglein No4

Spiegel sind auch so ein ewiges Thema im Feng Shui…     die Kunst dabei ist dahinter zu schauen.

Als erstes schau ich mal, was hab ich eigentlich für welche….   im Bad, wie jeder in dem man sich jeden Morgen als erstes sieht. Wie ist der denn ?   Groß? Schmal? doch nicht etwa geteilt…   bin ich geteilt, etwa 2 Ichs  die nicht miteinander kommunizieren, nein zum Glück nicht. Ist der Blind ( wann hab ich den geputzt das letzte Mal?) nö…  und auch schön sanft beleuchtet, also alles gut. Ich kann mich gut  sehen. Wo ist denn noch einer…  ach ja im Flur…   der letzte Check für die Klamotten bevor ich das Haus verlasse.  Und siehe da ich bin von oben bis unten erkennbar !  Keine Spiegelfliesen, die meine Energie teilen.  Der im WZ hat einen anderen Effekt. Er spiegelt nämlich meinen Garten wieder und bringt ihn so nach drinnen.  Einsetzbar sind Spiegel für solche Effekte und auch um negative Dinge nach draußen zu schicken. …      ich benutze ihn selten um mich darin anzuschauen.  Unglücklich sind Spiegel, die direkt gegenüber der Haustür sind…  man schaut rein, wenn man ins Haus kommt und wird auch direkt wieder rausgeschickt….   wie auch die Energie. Die Haustür ist ein Hauptlieferant von Energie für die Bewohner und darum..  keine Spiegel gegenüber!  Spiegel, wenn man sie benutzt auch immer schön putzen, damit man klar sehen kann!    Das mach ich dann jetzt mal direkt…   so viele sind das ja nicht.