… neugierig …

… wenn man es einfach nicht mehr aushalten kann… getrieben von Verlangen nach der ersehnten geheimen Information, die man eigentlich gar nicht Wissen soll oder darf… Ein Geheimnis oder Geschenk… Trotzdem, ich muss es wissen… es entsteht ein kleiner innerer Kampf. Schlechtes Gewissen gegen Neugier… Das Gewissen.. „sowas macht man doch nicht“… – die Neugier… „das merkt doch keiner“… während wir noch im Kopf ringen, ist ein Ohr schon ganz knapp an der Wand oder die Hand am Geschenk… wenn man ganz vorsichtig ist, fällt es auch gar nicht auf, das ich überhaupt da war… dann nur noch ganz elegant wegschleichen und die Spuren verwischen… wenn wir doch ertappt werden – wie peinlich !!

…sanftes schwarzweiss…

… schwarzweiss mit ein bisschen magischer Energie… An manchen Tagen hat man das große Glück Energie zu beobachten. So wie an diesem frühen Morgen an der Mosel… Das Wasser ist wärmer als die Luft und zarter Nebel liegt darüber, der sich sanft bewegt und erkennen lässt, wie die Energie (oder das Chi) sich bewegt. Alles erscheint auch ein bisschen mystisch, als wäre die Welt stehen geblieben. Es sieht friedvoll aus… Eine ruhige und sanfte Energie, die sich auch auf das Gemüt auswirkt.

Ein Moment um innezuhalten und genießen. Im Gegenlicht erscheint alles schwarzweiss… aber die Grautöne lassen es sanft erscheinen und die Wirkung lässt Stress und Sorgen verschwinden. Es wird ein sehr schöner Tag werden…

Alles Liebe

…sinnvoll rot…

Eine rote Tür ! Chi folgt der Aufmerksamkeit ist ein Grundsatz im Feng Shui. Wenn man den Blick schweifen lässt, bleibt man automatisch an dieser roten Tür hängen und man möchte erkunden, was dahinter steckt. Sie zieht einen benahe schon magisch in den Bann. . Allerdings hat eine rote Tür noch eine andere wichtige Funktion. Rot ist nicht nur dem Feuerelement zugeordnet, sondern hat auch noch eine Schutzfunktion. Daher sieht man diese Türen gerne an Gebäuden, die vor schädlichen Energien geschützt werden sollen. z.B. an Kirchen, wenn ein Friedhof angrenzt. Dieses Prinzip einer “ Aufmerksamkeitstür“ lässt sich auch prima im Business Feng Shui einsetzen. Mit der richtigen Farbe zum gewünschten Erfolg!

Schlafen…. nein danke…

wer es gerne romantisch mag, liebt diesen Stil… er strahlt Ruhe und Gemütlichkeit aus. Es gibt sanfte Farbtöne und kuschelige Stoffe… Sieht nach einem schönen Schlafzimmer aus. Und jetzt kommt das große ABER.. Ein Bett unters Fenster zu stellen ist nix, wenn man morgens ausgeruht sein möchte. Die Energielinie zieht sich von der Tür durch das Fenster und man schläft praktisch im Durchzug. Wenn man allerdings, wie diese junge Dame, gerne den Blick nach draußen zum träumen schweifen lassen möchte, ist es genau das Richtige. 🙂

…schön…

…einfach nur schön…

Manchmal ist es einfach nur schön! Nur schön… nichts Spezifisches, kein besonderes Befinden, kein Anblick – nur der Augenblick – alles ist gerade gut so wie es ist. Es ist schön ohne genau zu wissen warum.

Warum auch? Ist ja nicht nötig. Wenn man jetzt anfängt nachzudenken… schön sieht ja komisch aus, merkwürdiges Wort… Dann ist alles vorbei, dann wird aus schönschade !

Trocken und heiß

Abgesehen vom modernen Stil der Einrichtung findet sich einiges an Elementen. Rot- ganz klar, Feuerenergie. Braun, Beige und Grau sind Erdtöne. Aber auch die viereckigen Formen sind Erdenergie, die durch die rote Farbe begünstigt wird. Interessanter Weise findet sich vor dem Fenster „Gras“ welches mit seiner aufstrebenden Form und dem Grün, Holzenergie darstellt. Das passt schön für das Feuer. Alles in allem eine eher heiße oder hitzige Atmosphäre. Wenn dann auch noch der Kamin knistert, muss man die Feuerenergie schon wollen oder brauchen.

Feng Shui und Tiere

Hunde, Katzen, Vögel.. die Zahl der Haustiere ist sicherlich riesig. Und noch größer ist die Zahl der sogenannten Nutztiere. Kann man Feng Shui für Tiere nutzen? Zweifellos…!

Als erstes stellt sich schon die Frage, mit welchem Tier habe ich es gerade zu tun und warum? Viele dieser Tiere die wir gerne um uns haben oder die im Leben immerwieder auftauchen, ergänzen uns. Tiere mit denen wir uns auf besondere Weise verbunden fühlen.

Dabei spielt die Rasse, Größe oder Alter keine wesentliche Rolle. Wichtig ist nur, dass dieses besondere Tier bei uns ist. Sie gleichen uns oft aus und wir fühlen uns wunderbar wenn wir Zeit mit ihnen verbringen können. Seelenhund – habe ich schon oft gehört oder Wildtiere, die eigentlich keine klassischen Haustiere sind, finden ihren Weg zu uns, oft von ganz allein. Da rettet man vielleicht einen verletzten Vogel und obwohl man ihn freigelassen hat, kommt er uns regelmäßig besuchen.

Diesen besonderen Tieren sollte man auf jeden Fall Beachtung schenken. Mit Feng Shui ( in diesem Fall BaZi-Suanming ) läßt sich heraus finden, wie uns dieses Tier ergänzt und welche Energie wir mit ihm zusammen kreiiren. Und ist es dann nicht auch wichtig, dass es diesem besonderen Wesen gut geht? Feng Shui bietet da viele Möglichkeiten, z.B. wo steht der Hühnerstall am besten oder das Hundesofa . Wo stelle ich Futternäpfe, Kratzbäume oder Käfige hin. Hat das Pferd einen ruhigen Stall oder ist es immer sehr nervös, weil dort Durchzugenergie vorherrscht. Auch Farben spielen hier eine besondere Rolle und können gezielt eingesetzt werden. Eine wirklich spezielle Rolle spielen Aquarien. Diese fördern starke Energien und müssen besonders genau betrachtet werden, da sie sonst mehr schaden als nutzen. Wer jetzt gerne mehr erfahren möchte, findet alles was er benötigt um mich zu kontaktieren unter: www.enjoy-fengshui.de

Alles Liebe

Inga Fege