Januar 2018, die zwei Neuen…

…..  darf ich vorstellen….     Der Hund für das Jahr 2018 und der Ochse für den Monat Januar….

Neues Jahr, neues Tier mit all seinen Folgen. Der Hund zumindest ist uns ja sehr zugetan, wenn er mal vertrauen gefasst hat. Anfangs etwas mistrauisch, aber wenn man ihn mal als Freund hat, ist er auch treu und folgt uns überall hin. Soziale Verbindungen stehen damit für dieses Jahr im Fokus. Gut pflegen und kümmern…. 🙂   denn es gibt mal wieder wie jedes Jahr eine Menge schräger Vorraussagen. Und wer weiss, vielleicht wird es wieder nötig, sich gegenseitig zu unterstützen und zu helfen. Das Element für 2018 ist Erde und nichts als Erde…    mit etwas versteckten Feuer drin.  Ausserdem haben wir den Yang-Aspekt, was bedeutet, dass Dinge schneller und plötzlicher passieren positiv wie negativ. Vulkanausbrüche sind da wohl passend oder Erdbeben, aber auch Emotionen können plötzlich ausbrechen. Jubelschreie oder Wutausbrüche und plötzliche Veränderungen im Leben.  Für diesen Monat haben wir  den Ochsen als Begleiter des Hundes. Der Ochse ist ein klassisches Arbeitstier, krempelt die Ärmel hoch, wenn andere noch diskutieren und macht mit viel Hingabe und Ausdauer seinen Job. Geduldig mit dickem Fell ausgestattet, bringt ihn nicht so viel aus der Ruhe. Aber wehe, jemand ärgert ihn und er kommt in Wallung, dann legt er los und nichts kann ihn mehr aufhalten….   wo er hintritt wächst kein Gras mehr…

Es ist eine Menge Erde-Energie vorhanden im Januar und manchmal kommt es einem zäh und mühselig vor, als steckt man in einem Sumpf. Aber Geduld, Geduld….   alles wird gut.

Alles Liebe

 

 

3 Gedanken zu “Januar 2018, die zwei Neuen…

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s